Empfang

Als freier Wissenschaftsjournalist und Wissenschaftsautor schreibe ich über Themen aus Chemie, Medizin, Energieforschung, Technik, Umwelt und Physik. Als freier Redakteur arbeite ich mit an Print-Magazinen und Online-Projekten. Treten Sie ein in mein Zuhause im Internet.

Porträtfoto von Frank Frick, Wissenschaftsjournalist und promovierter Chemiker
Frank Frick: Wissenschaftsjournalist und promovierter Chemiker
Foto: Dirk Manderbach

Wissenschaft, Forschung, Technik: Professionell kommuniziert

  • Als Wissenschaftsjournalist stelle ich komplizierte Sachverhalte verständlich da – in Texten, aber auch in Vorträgen und Seminaren.
  • Arbeitsweise und  Denkweise von Wissenschaftlern sind mir vertraut.
  • Meine Sprache richte ich auf die Zielgruppe aus. Ich kann spannend-unterhaltsam texten, aber auch sachlich-informativ.
  • Ich vertraue der wissenschaftlichen Methodik. Aber das heißt nicht, dass ich kritiklos gegenüber jedem Wissenschaftler bin oder jedem Ergebnis vertraue.
  • Meine Recherche ist sorgfältig.
  • Vereinbarte Termine halte ich ein.
  • Ich bin routiniert in allen journalistischen Stilformen, vom Bericht über Interview bis hin zu Feature und Reportage.
  • Zu meinen Prinzipien zählen Transparenz und das Einhalten des Pressekodex. Sehen Sie auch auf meine Selbstverpflichtung.

Sie möchten Artikel von mir lesen? Stöbern erwünscht.

„Schreiben ist eigentlich ganz einfach, die Schwierigkeit besteht nur im Formulieren“

Paul Breitner, Fußballweltmeister von 1974

Sie wollen mehr wissen, zögern aber noch mit der Kontaktaufnahme? Schauen Sie sich um.

Wissenschaftsjournalist transparent

Mehr über meine Qualifikationen erfahren Sie hier. Und ebenfalls ein Klick genügt, um meine Referenzen kennenzulernen.

Für wen arbeiten Sie? Hier mein Angebot für Redakteure (Print, Buch, Online, Hörfunk), forschende Unternehmen oder Forschungseinrichtungen, Schulen und Bildungseinrichtungen.

Sie möchten sich noch einen besseren Eindruck von mir verschaffen? Hier ein Selfie-Video, das ich gerade im Covid-19-Shutdown aufgenommen habe. Anlass war die Aktion #WirSindJournalismus des Deutschen Journalisten Verbandes (DJV). Gezeigt werden die „Gesichter des Journalismus in der Krise“.

Wissenschaftsjournalist Frank Frick über einen speziellen Aspekt des Arbeitens in Corona-Zeiten

Und hier noch ein 40-Sekunden-Ausschnitt, der 2014 anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von bild der wissenschaft entstanden ist.

Journalist Frank Frick im Jahr 2014 über seine Arbeitsweise